Willkommen beim Freundeskreis Kramer-Mühle e.V.

Sie befinden sich auf: Mitmachen

Machen Sie mit!

Unterschriftensammlung für die Gemeinderatssitzung Oktober / November 2016 

BItte helfen Sie mit Ihrer Unterschrift die Mühlenwiese und damit ein Stück Heimat zu erhalten!

  • Elektro Spiess
  • Blumen Linder
  • Roter Sportsbar
  • Gasthaus Engel
  • Gasthaus Sonne
  • Ullis Lädel
  • Spielewichtel
  • Textildruck
  • Thai Massage
  • Friseur Haar Genau
  • Schuhhaus Back
  • Villa Sabina
  • Engel Apotheke
  • Miss L
  • Pizzaria Da Maria
  • Gartenparadies Schneider
  • Restaurant Rosso
  • EDEKA
  • Birgit"s Look In
  • Friseur KOKO
  • Kiosk Ziegler in  St.Leon (Lotto)
  • Eulen-Apotheke
  • Style
  • Reisebüro Rachholz
  • DIBEMA
  • Cosmetic Line
  • Kinder-Bündchen
  • FRICK ART
  • Bâckerei Götzmann
  • FAHR RAD 
  • Autohaus Schnorrberger
  • action!nails & body
  • ...

 

Unterschriftensammlung für die Gemeinderatssitzung Dezember 2015 

Vielen Dank für Ihre  Unterschrift!

Sie haben aktiv mitgeholfen, um die Kramer-Müle zu retten!

  • Gartenparadies Schneiders
  • Bäckerei Lang
  • Villa Sabina
  • Engel – Apotheke
  • Blumen Atelier Schenk
  • Metzgerei Back (Unterschriftenliste und Flyer, kein Plakat)
  • Spielewichtel
  • Lotto-Rot
  • Uli`s Lädl
  • Rosso
  • Bäckerei Schmitz
  • Kiosk Ziegler
  • Minigolf am St. Leoner See (Stammtisch täglich
  • Bitzels Cafe
  • Arnika Apotheke
  • Eulen Apotheke
  • Orthopädie-Schuhgeschäft Wagner
  • Bäckerei Brecht
  • Metzgerei Wagner
  • Bäckerei Götzmann
  • Dibema
  • Emma
  • Naturheilpraxis Zaum
  • uvm.

Initiative bekannt machen

Unser Verein funktioniert nach dem Prinzip “Viele Leute, wenig Aufwand”, daher freuen wir uns besonders über aktiv sammelnde Helfer.

•    Schreiben Sie dazu bitte eine E-Mail, wann Sie Zeit und Lust hätten. 
•    Von Standbetreuung bis hin zu einmaligen Unterstützungsmomenten ist alles möglich.
•    Am effizientesten können wir koordinieren, wenn Sie uns Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse zusenden.

Wenn Sie helfen möchten, bitte E-Mail an: info@kramer-muehle.de

Spenden
Um die Arbeit zu organisieren, benötigen wir finanzielle Mittel für Informationsmaterial, Aktionen, Räumlichkeiten für Veranstaltungen usw.
Kontakt: info@kramer-muehle.de

 

Aufgaben

Wir suchen Unterstützung bei diesen Aufgaben:

  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Nutzungskonzepte
  • Historie
  • Finanzen
  • Spenden

Kontakt: info@kramer-muehle.de

 

Statement von Holger Maier vor dem Gemeinderat am 15.12.2015

GR-Sitzung 15.12.2015

Statement: Holger Maier

Sehr geehrter Dr. Eger, sehr geehrte Gemeinderäte, liebe Bürgerinnen und Bürger,
mein Name ist Holger Maier
ich bin Mitbegründer der BI Kramer-Mühle, im Vorstand der Grünen und Ureinwohner von St. Leon-Rot.

Es geht um die Kramer- Mühle, ein kulturhistorisch wichtiges, einmaliges Anwesen in unserer Gemeinde.
Mein Wunsch und das der BI wäre, dieses Anwesen für die Bevölkerung nutzbar zu machen und einem öffentlichen Zweck zuzuführen. Ich habe folgende Punkte:

  • Fehler nicht wiederholen
  • Bürger beteiligen
  • Ortsteildenken übewinden

Fehler nicht wiederholen
Leider wurden in der Vergangenheit viele alte Gebäude abgerissen – das wird inzwischen von vielen Bürgern bedauert und als Fehlentscheidung gewertet. Hier nur ein Auszug der unwiederbringlich verlorenen Güter;

  • die Zigarrenfabrik Landfried in Rot  - abgerissen
  • die Zehntscheune in Rot - abgerissen
  • die Zehntscheune in St. Leon - abgebrannt & abgerissen
  • das alte Rathaus in St. Leon 1913 - abgerissen
  • die alte barocke Kirche in St. Leon (1807 - 1954) - abgerissen 

Sie haben als Gemeinderäte die Möglichkeit, die Fehler die in der Vergangenheit gemacht wurden nicht erneut zu wiederholen.
Wiederholen wir also diese Fehler nicht!

Bürger beteiligen
Die Bürger sollten bei der Entwicklung der Nutzungsmöglichkeiten mit beteiligt werden. Ich wünsche mir eine echte Bürgerbeteiligung, wie diese dann aussieht - Runder Tisch oder andere Beteiligungsformen muss man sehen.

Ortsteildenken übewinden
Wenn ich mir die Diskussionen der letzten Monate nochmals vor Augen führe, dann ist meine Befürchtung, dass im Gemeinderat immer wieder nach Ortsteilzugehörigkeit entschieden wird. Je nachdem auf welcher Seite man wohnt und um welche Themen es gerade geht, liegt die gefühlte Grenze bei der Standortsuche für die Flüchtlingsunterbringung direkt an der Autobahn während bei der Standortwahl von Schwimmbad, Jugendzentrum, Ärztehaus dann wieder die Gemarkungsgrenzen herangezogen werden.
Für die Bürger und Bürgerinnen ist das schon lange nicht mehr nachvollziehbar und sieht nach Willkür und aus. 
Liebe Gemeinderäte, mein Eindruck ist, dass die meisten Bewohner von St. Leon-Rot dieses Ortsteildenken längst abgelegt haben und eine Sachdiskussion bevorzugen und denken wir an die vielen Zugezogenen, die damit sowieso nicht anzufangen wissen. 
Unsere Gemeinde benötigt ein Treffpunkt für die Bevölkerung mit Kultur, einem Museum, einer Möglichkeit zum Feiern, einer Gastronomie mit Biergarten . Was wäre da besser geeignet als die Kramer-Mühle im Zentrum von St. Leon-Rot mit einem Marktplatzcharakter, ausreichend Räumlichkeiten innen wie außen und einer einmaligen Atmosphäre?
Viele Gemeinden um uns herum, haben in den letzten Jahren Plätze dieser Art geschaffen. Zukünftig werden diese sogenannten "Weichen Faktoren" bei der Wohnortwahl junger Menschen und Familien immer wichtiger. Das belegen zahlreiche Studien.
Deshalb ein klares Ja zur Kramer-Mühle, sie wird ein Gewinn für die ganze Gemeinde und die nachfolgenden Generationen sein.

Ich appelliere an Sie:

  • die Fehler, die in der Vergangenheit gemacht wurden - nicht zu wiederholen!
  • die Bürger bei der Erstellung der Nutzungskonzepte gleichberechtigt zu beteiligen!
  • ortsteilunanbhängig zu entscheiden und eine Entscheidung zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger und deren nachfolgende Generationen zu treffen!

Retten Sie die Kramer-Mühle!